Mann Management GmbH

Zylindrisches Wahrzeichen und Entree in die Stadt

Der spektakuläre Glaszylinder mit seiner signifikanten Architektur erinnert an historische Frankfurter Stadteingangstürme und prägt den ersten Eindruck Frankfurts nach Überquerung des Mains. Viele Autofahrer und ICE-Reisende nehmen den 109 Meter hohen gläsernen Turm als erstes Symbol der aufstrebenden Mainmetropole wahr. Gleichzeitig kennzeichnet der Westhafen Tower eine der markantesten Frankfurter Wasserlagen, das neue Stadtquartier Westhafen.

Durch seine unverwechselbare Form zählt der Westhafen Tower zu den bekanntesten Gebäuden der Stadt und gilt als architektonisches Meisterwerk. Über 3.500 dreieckige Fassadenelemente prägen seine grün schimmernde äußere Gestalt. Hinter der kreisförmigen Außenfassade erlauben quadratische Geschosse einfache und effiziente Raumaufteilungen - Kreis und Quadrat ergänzen einander in kreativer Weise. Die in den Lufträumen entstandenen viergeschossigen Wintergärten sind ein außergewöhnliches Gestaltungselement und reduzieren gleichzeitig den Energieaufwand des Towers. Eine natürliche Belüftung der Büroräume ist durch die dreieckigen Fensterflügel möglich, bei geöffneten Fenstern entsteht so ein reizvolles Erscheinungsbild der facettierten Außenhaut.

Der Westhafen Tower hat wegen seiner außergewöhnlichen Architektur vom Bund Deutscher Architekten BDA eine Auszeichnung erhalten. Hier können Sie sich Informationen herunterladen:
Download als PDF [Martin-Elsaesser-Plakette.pdf]